Einsamkeit überwinden und endlich glücklich werden

Die Einsamkeit überwinden, fällt vielen Menschen sehr schwer. Denn es ist meist viel einfacher, sich seinem Schicksal zu ergeben, als etwas dagegen zu tun. Dabei vergessen viele, dass die Wege aus der Einsamkeit auch in ein neues Leben führen können und dabei das Glück zurückkommt.

Einsamkeit überwinden

Einsamkeit – Ein Problem unserer Gesellschaft

Viele Menschen in unserer Gesellschaft fühlen sich einsam. Das liegt zum einen auch daran, dass es uns nicht immer interessiert, wie es dem Anderen geht.

Jeder kümmert sich nur um sein eigenes Leben und vergisst dabei, dass es auch noch andere Menschen auf der Welt gibt.

Es ist aber wichtig, das Gefühl der Einsamkeit zu überwinden. Denn chronische Einsamkeit kann mit schweren gesundheitlichen Folgen einhergehen.

Damit es aber gar nicht erst so weit kommt, sollte rechtzeitig gehandelt werden. Die unterschiedlichen Formen der Einsamkeit müssen erkannt und beseitigt werden.

 

Einsamkeit überwinden – Muss das sein?

Es gibt durchaus Menschen, die mit der Einsamkeit keine Probleme habe.

Ganz im Gegenteil, sie empfinden die Einsamkeit als einen Gewinn für sich selbst.

Günther Radtke drückte es einmal so aus:

Die Einsamkeit hat mich gelehrt, dass das Zusammensein mit anderen etwas ziemlich Schönes ist. Und das Zusammensein mit anderen hat mich gelehrt, dass die Einsamkeit etwas ziemlich Schönes ist. Und so habe ich viel Abwechslung und ein ziemlich schönes Leben.“

 

Für viele Menschen ist die Einsamkeit aber kein positiver Aspekt des Lebens, dem man irgendetwas Gutes abgewinnen könnte. Für diese Menschen ist das Alleinsein mit negativen und belastenden Attributen verbunden.

Vielleicht empfindest auch Du die Einsamkeit als etwas, das Dich von Innen zerfrisst. Dabei kann die Einsamkeit viele Gesichter haben.

Einsamkeit ist nicht immer nur dann vorhanden, wenn wir auch wirklich allein sind. Wir können auch einsam sein, wenn wir

  • verheiratet sind,
  • einen Beruf haben,
  • von anderen gemocht werden,
  • jung sind,
  • Kinder haben,
  • uns in Gesellschaft befinden.

Die Einsamkeit hat also viele Gesichter. Und entsprechend kann es auch schwierig werden, die Wege aus der Einsamkeit zu finden.

 

Gefühl der Einsamkeit überwinden – Die drei Phasen der Einsamkeit kennen

Um die Einsamkeit überwinden zu können, musst Du auch die drei Phasen der Einsamkeit kennen.

  1. Die momentane und vorrübergehende Einsamkeit

Hierbei handelt es sich nur um einen kurzen Zustand, der meist durch äußere Einflüsse hervorgerufen wird. Dazu gehört zum Beispiel ein Umzug, ein Krankenhausaufenthalt oder auch der Auszug der Kinder. Diese Einsamkeit ist aber nicht schädlich, sondern kann uns auch helfen, unser Leben neu zuordnen oder aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

 

  1. Der langsame Rückzug

In diesem Fall wird die Einsamkeit immer mehr zu einem Dauerbegleiter. Wir verlieren die Fähigkeit mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Darüber hinaus verlernen wir auch das Lächeln oder das Gespräch über die Alltäglichkeiten.

 

  1. Die chronische Einsamkeit

Nun dauert die Einsamkeit bereits einige Monate oder gar Jahre an. Wir haben die Fähigkeiten der Kontaktaufnahme verloren. Außenstehende wissen nichts mehr mit uns anzufangen. Wir werden immer gereizter und giftiger.

 

 

Wege aus der Einsamkeit finden

Allein sein ist doof.

Dies würde sicherlich viele von uns unterschreiben. Aber die Einsamkeitsgefühle sind ein Zeichen dafür, dass sich in unserem Leben etwas geändert hat oder auch, dass unsere Bedürfnisse nicht mehr erfüllt werden. Entsprechend sollte man auf die Suche gehen, was einem selbst fehlt.

Du musst Dich selbst gut behandeln. Also verwöhne Dich selbst. Koche Dir ein leckeres Essen, decke den Tisch oder geh einfach ein wenig spazieren. Tu das, was Dir gut tut. Der Weg aus der Einsamkeit führt erst einmal über Dich selbst.

 

Und dann versuche einfach mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Dabei musst Du nicht gleich „hochgeistige“ Gespräche von Dir selbst erwarten. Es geht nur darum, endlich aus dem eigenen Schneckenhaus zu kommen. Misch Dich unter Menschen. ´Wichtig ist vor allem, dass Du lernst, Dich selbst anzunehmen. Und das, so wie Du bist.

 

Wenn Du endlich der Einsamkeit entfliehen möchtest, musst Du auch Deine Erwartungen an Dich und andere herunterschrauben. Vielleicht sind es auch diese Erwartungen, die Dich in die Einsamkeit gebracht haben.

 

Action - now! www.simplehabits.deAction – now!

(Diesen Tipp kannst Du sofort umsetzen!)

 

Überwinde deine Selbstzweifel.

Such Dir eine Beschäftigung oder auch ein Hobby.

So kommst Du nicht nur unter Menschen, sondern Du wirst auch gebraucht und befindest Dich nicht mehr in einem Trott. Die Einsamkeit wird sich dann ziemlich schnell von Dir verabschieden.

Die eigene Einsamkeit zu überwinden erfordert manchmal ein wenig Mut und auch den Willen etwas verändern zu wollen – Es wird sich aber auf jeden Fall lohnen.

 

Photo: luxorphoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*